Home / Kampfsport Schule / Die Kampfsportschule Silla: Öffnungszeiten und Kontakt

Die Kampfsportschule Silla: Öffnungszeiten und Kontakt

Sie interessieren sich für Kampfsport und möchten diesen Sport erlernen oder Ihre Fähigkeiten ausbauen? Dann kommen Sie vorbei in der Kampfsportschule Silla! Sie liegt im Herzen des Kölner Stadtteils Sülz und ist öffentlich sehr gut mit der Straßenbahnlinie 9 zu erreichen. Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine Mail, um eine Probestunde zu vereinbaren! Dann können Sie Taekwondo und unsere Schule kennen lernen.

Kontakt

Sportschule Silla
Zülpicher Strasse 216
50937 Köln

Telefon: 0221-411700
Telefax: 0221-411700
E-Mail: silla@netcologne.de

 

Unsere aktuellen Öffnungszeiten

Die Kampfsportschule Silla ist an allen Werktagen geöffnet. Das Kindertraining bieten wir dienstags und donnerstags in den Gruppen Anfänger und Fortgeschrittene an. Das Einstiegsalter für Kinder variiert – in Abhängigkeit von der Größe und Reife -, es liegt ungefähr bei 8 Jahren. Das Taekwondo-Training für Erwachsene findet ebenfalls dienstags und donnerstags statt. Dienstags liegt der Schwerpunkt des Trainings auf den Selbstverteidigungstechniken, donnerstags auf den Kampftechniken. Für ein schnelleres Erlernen der Kampftechniken und Formen ist es angeraten, an beiden Tagen zu trainieren. Möglich ist aber auch eine Teilnahme an nur einem Wochentag. Das Kickboxen findet immer montags und mittwochs statt. Das Freie Training (montags, mittwochs, freitags) dient der individuellen Festigung und wird eigenverantwortlich durchgeführt. Samstags läuft – derzeit im 14-tägigen Turnus – der Selbstverteidigungskurs für Frauen. Zusätzlich findet wöchentlich (meist sonntags von 11:30 – 13:00Uhr) ein technisch orientiertes Intensivtraining statt.

1

Interessentinnen und Interessenten können jederzeit eine Probestunde vereinbaren. Der Einstieg in die Kurse ist laufend möglich. Erwerben sollte man einen Dobok, also einen TKG-Anzug. Angeraten wird zudem der Erwerb einer Schutzausrüstung. Dazu erhalten Sie in der Sportschule Silla eine ausführliche Beratung.

 

Risiken beim Kampfsport minimieren: Schutzausrüstung beim Taekwondo

Umsichtig ausgeführt, lassen sich beim Taekwondo die Risiken eines Kampfsports auf ein Minimum reduzieren.  Dazu gehören auch die richtige Kleidung und Ausrüstung. Grundsätzlich tragen die Taekwondo-Schülerinnen und -Schüler einen Dobok, also den klassischen weißen Anzug aus Baumwolle, der mit einem Gürtel entsprechend ihres Rangs gebunden wird. Schmuck ist genauso abzulegen wie harte Haarspangen u.ä. Auch eine Brille kann gefährlich werden, wenn sie bei abrupten Bewegungen auf die Matte fällt. Daher empfehlen sich Kontaktlinsen oder Sportbrillen.

Für den kampforientierten Teil des Trainings sind Schienenbeinschoner und Armschoner eine sinnvolle Ergänzung. Sie reduzieren mögliche Verletzungen beim Abwehren gegnerischer Angriffe. Da die Tritte und Schläge gerade bei Lernenden oft noch nicht präzise erfolgen, ist auch ein sogenannter Tiefschutz sehr angeraten, bei Frauen zudem ein Brustschutz.

Bei allen Kämpfen ist das Tragen einer Schutzweste Pflicht. Sie dämpft die Tritte deutlich, die zu Übungszwecken mit leichtem Kontakt ausgeführt werden. Der Kopfschutz ist beim Kämpfen ein Muss. Die Gefahr schwerwiegender Verletzungen wäre hier sonst zu groß.

Anzug, Schoner und Schützer erwirbt jeder Schüler selbst – über die Schule oder im Handel. Westen und Helme können in der Sportschule Silla zu Übungszwecken ausgeliehen werden – die pflegliche Behandlung wird vorausgesetzt. Die Sportschule Silla bietet Ihnen dazu eine ausführliche Beratung.

Nach Oben